Die Benediktsregel

RB Prol. 1,17

Benediktsregel Prolog 17. »Willst du wahres und unvergängliches Leben, bewahre deine Zunge vor Bösem und deine Lippen vor falscher Rede! Meide das Böse und tu das Gute; suche den Frieden und jage ihm nach! Christus ist unser Friede (vgl. Eph...

Weiterlesen: RB Prol. 1,17

RB Prol. 1,16

Benediktsregel Prolog 16. Wenn du das hörst und antwortest: »Ich«, dann sagt Gott zu dir: Auch hier wird auf die Mündigkeit des Einzelnen eingegangen. Die freie Entscheidung, das Antworten ist die Grundvoraussetzung! Der Regeltext wird persönlicher,...

Weiterlesen: RB Prol. 1,16

RB Prol. 1,15

Benediktsregel Prolog 15. »Wer ist der Mensch, der das Leben liebt und gute Tage zu sehen wünscht?« Es ist eine Kernstelle im Prolog der Benediktsregel. Im lateinischen Original heißt es "Wer ist der Mensch, der das Leben WILL..." "Das Leben""...

Weiterlesen: RB Prol. 1,15

RB Prol. 1,14

Benediktsregel Prolog 14. Und der Herr sucht in der Volksmenge, der er dies zuruft, einen Arbeiter für sich und sagt wieder: In Mt 20,1-16 ist von den "Arbeitern im Weinberg des Herrn" die Rede. Der Lohn für die Arbeit ist für alle gleich. Vor...

Weiterlesen: RB Prol. 1,14

RB Prol. 1,13

Benediktsregel Prolog 13. Lauft, solange ihr das Licht des Lebens habt, damit die Schatten des Todes euch nicht überwältigen. Das Licht des Lebens ist Christus. Benedikt greift hier Joh 12,35 auf: "Geht euren Weg, solange ihr das Licht habt,...

Weiterlesen: RB Prol. 1,13

RB Prol. 1,12

Benediktsregel Prolog 12. Was sagt er? »Kommt, ihr Söhne, hört auf mich! Die Furcht des Herrn will ich euch lehren. Dieser und die folgenden Verse haben klaren Bezug zu Psalm 34. Furcht ist hier nicht gleichbedeutend mit "Angst" zu sehen. Vielmehr...

Weiterlesen: RB Prol. 1,12

RB Prol. 1,11

Benediktsregel Prolog 11. Und wiederum: »Wer Ohren hat zu hören, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt!« Auch hier wird das Motiv des Hörens fortgeführt. Und zwar nicht einfach nur das Hören mit den Ohren, sondern vor allem mit dem Herzen,...

Weiterlesen: RB Prol. 1,11

RB Prol. 1,10

Benediktsregel Prolog 10. »Heute, wenn ihr seine Stimme hört, verhärtet eure Herzen nicht.« So einfach dieser Vers klingt, so tiefsinnig ist er. Der Gegenwartsgedanke wird fokussiert: heute Gottes Stimme und Aufruf zu hören (wieder das Motiv...

Weiterlesen: RB Prol. 1,10

RB Prol. 1,9

Benediktsregel Prolog 9. Öffnen wir unsere Augen dem göttlichen Licht, und hören wir mit aufgeschrecktem Ohr, wozu uns die Stimme Gottes täglich mahnt und aufruft: Im lateinischen Original wird vom ""vergöttlichenden Licht"" gesprochen. Damit...

Weiterlesen: RB Prol. 1,9

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
kontakt[at]abtei-muensterschwarzach.de