Aktuelles Buch und Kunst im Klosterhof

Die Notaufnahmeschwester

Ingeborg Wollschläger war zu Gast in der Buchhandlung und stellte ihr Erstlingswerk "Die Notaufnahmeschwester" vor.

Nach über zwanzig Jahren in der Notaufnahme gibt es nichts, was Ingeborg Wollschläger nicht schon erlebt hat.
Wie es so in einer Notaufnahme zugeht, hatte sie sich auch anders vorgestellt. Aus dem Fernsehen kennt man ja die blutbespritzten Schwerverletzten, die scheinbar dauernd eingeliefert werden. 
Das ist allerdings nicht die Realität. Hier steht nämlich die Sicherstellung der Vitalfunktionen wie Bewusstsein, Atmung und Kreislauf im Mittelpunkt.

Voller Humor hat sie einen kleinen Einblick in ihren Alltag auf Station gewährt. So schrillt die ganze Zeit das Telefon, wofür man allerdings gerade keine Zeit hat, weil man eine Patientin, die sich nicht mehr bewegen kann, säubert. Oder den total betrunkenen Patienten zur Toilette geleiten darf, während man sich Beschimpfungen anhören muss.

Nach über zwanzig Jahren war es dann an der Zeit für eine Veränderung.
So beschloss Ingeborg Wollschläger den Beruf der Notaufnahmeschwester an den Nagel zu hängen, strukturierte ihr Leben um und schrieb unter anderem dieses Buch.

Kontakt