3. Termin: Münsterschwarzacher Werkstatttage 2022 - Kardinaltugenden

Von 26. August 2022 18:45 bis 27. August 2022 17:00

Die Werkstatttage sind auch einzeln zu buchen. Der Werkstatttag beginnt jeweils Freitagabend um 18.45 Uhr mit einem einfachen Abendessen in der Werkstatt. Anschließend geht es über Text- und Bildimpulse und den Austausch der eigenen Zugänge an die Erschließung des Themas. Der Samstag beginnt um 9.00 Uhr. Jetzt folgt die kreative Umsetzung. Ein besonderes Erlebnis ist vor allem die gemeinsame schöpferische und spielerische Arbeit. Gegen 12.30 Uhr ist ein gemeinsames Mittagessen. Nachmittags geht die Arbeit weiter. Die Präsentation und die Feier über das Entstandene beschließen den Tag. Ende des Werkstatttages ist Samstag gegen 17.00 Uhr. 
Ort: Die Werkstatt (Eingang beim Verwaltungstor)

Vor ein paar Jahren hat der Philosoph Peter Bieri einen vielbeachteten Aufsatz mit dem Titel: Wie wollen wir leben? geschrieben. Nach der Corona-Zeit stellen sich viele wieder die Frage: Wie werden wir danach leben?
Unausgesprochen geht es bei beiden um mehr als um einen Lebensstil. Es geht um die Frage, welche Rolle dabei jene Haltungen spielen sollen, die man seit alters her Kardialtugenden oder Grundtugenden nennt.

Der Begriff Tugend hat zugegebenermaßen einen etwas faden oder zwiespältigen Geschmack. Er kommt so moralisch daher. Und gleichzeitig hängt ihm immer ein Hauch von Falschheit, besser Scheinheilig-keit an. Eigentlich kommt das Wort Tugend von taugen und meint geeignet oder nützlich sein. Der griechische Philosoph Aristoteles sagt gar, Tugend sei der Weg zur Glückseligkeit. Wir würden heute eher sagen der Weg zu einem geglückten Leben. Ein hoher Anspruch. Deswegen werden die Grundtugenden – oder sollten wir vielleicht bescheidener menschliche Eigenschaften sagen – auch Kardinaltugenden genannt. Das hat nichts mit dem Würdestand in der Katholischen Kirche zu tun. Vielmehr steckt das lateinische Wort `cardo`, das soviel wie Angel oder Drehpunkt bedeutet, darin. Das glückende Leben, so die Aussage der Alten, dreht sich um diese vier Eigenschaften:

Mäßigung – Stärke – Gerechtigkeit –Klugheit

Aber stimmt das auch? Und wie kommen wir dem Kern dieser Tugenden näher, ohne uns in endlose philosophische Spekulationen zu verlieren?

Gott Lob haben die Alten diesen vier Tugenden bestimmte Symbole zugeordnet. Sie können für uns Brücken hin zu dem, was diese Eigenschaften für uns und unser soziales Zusammenleben heute bedeuten könnten, bilden.
Damit sind wir wieder bei der Gestaltung der vier Werkstatttage dieses Jahres 2022.

Wie gesagt, dieses Thema der vier Kardinaltugenden erwuchs aus der Frage, was für ein glückendes Leben in der Zukunft wichtig sein könnte oder, um noch einmal Bieri zu zitieren: Wie wir leben wollen. Eine spannende Erkundung auf einem vermeintlichen Nebengleis unserer üblichen Gespräche.

Termine und Themen
Wir haben unseren vier Terminen unterschiedliche Themen zugeordnet

29./30. April.2022 Thema: Mäßigung
Symbol: Krug

29./30. Juli Thema: Stärke
Symbol: Säule

26./27. August Thema: Gerechtigkeit
Symbol: Waage

30. September/1. Oktober Thema: Klugheit
Symbol: Spiegel

Anmeldung
Teresa Günther
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 09324/4520

Unkosten:40,00 € (incl. Mahlzeiten und Material) Mit einer Übernachtung soweit möglich ab: 79,00 €

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach K.d.ö.R
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
kontakt[at]abtei-muensterschwarzach.de

Pressenanfragen:
presse[at]abtei-muensterschwarzach.de