Adventskalender

2. Dezember: RB 22,6

Münsterschwarzacher Adventskalender am 2. Dezember mit P. Maurus Schniertshauer OSB zu RB 22,6.

"Die Mönche seien stets bereit. Wenn das Zeichen geben wird, stehen sie unverzüglich auf und beeilen sich (…)" (RB Kap. 22,6) 

Ganz so einfach ist das nicht immer, schon morgens in aller Frühe, bevor der Tag anbricht, aufzustehen und den Schlaf abzuschütteln, um in den Frühchor zu gehen. Aber es ist eine zutiefst adventliche Übung.

Einer der Hymnen der Laudes, der "Hymnus zum Hahnenschrei" des Heiligen Ambosius, ist für mich eine treffende Deutung zu diesem Abschnitt der Regel des Heiligen Benedikt. Da heißt es:

Der Hahn, des Tages Herold, ruft,
der Wächter in der Finsternis.
Sein Schrei trennt von der Nacht die Nacht,
dem Wanderer zur Nacht ein Licht ...

So stehet rasch vom Schlafe auf:
Der Hahn weckt jeden, der noch träumt.
Der Hahn bedrängt, die säumig sind,
der Hahn klagt die Verleugner an ...

Du Licht, durchdringe unsern Geist,
von unsren Herzen scheuch den Schlaf,
dir sei das erste Wort geweiht,
dich preise unser Morgenlob.

Es geht um eine gesunde Wachheit, die das Eigentliche und Entscheidende des Lebens nicht übersieht oder nichtsahnend verschläft. Mensch, wach doch auf! – das ist der erste der adventlichen Rufe. Es geht um die wache Aufmerksamkeit, nicht aus Furcht, sondern aus Liebe! 

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
kontakt[at]abtei-muensterschwarzach.de