Krypta war aufgrund von Hochwasser gesperrt

Das Hochwasser vom 9. Juli hat auch die Abtei Münsterschwarzach getroffen.

Der Starkregen am 9. Juli hat in Schwarzach am Main zu Überschwemmungen geführt. Neben einigen Flächen, wie etwa dem Sportplatz, und Feldern der Abtei Münsterschwarzach wurde auf die Krypta mit etwa zwei Kubikmetern Wasser überflutet. Bis die Fläche getrocknet ist, bleibt diese für Besucherinnen und Besucher gesperrt. Seit dem 19. Juli ist diese wieder geöffnet.

Die Klosterfeuerwehr unterstütze die örtlichen Feuerwehren zudem beim Keller Auspumpen - das Bild zeigt Br. Denis, Br. Thaddäus, Br. Melchior, Br. Alois und Br. Jan Nepomuk in einer der wenigen kurzen Verschnaufpausen.

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
kontakt[at]abtei-muensterschwarzach.de