Nachrichten

Corona in der Abtei Münsterschwarzach

So ist die Corona-Situation in der Abtei Münsterschwarzach derzeit (Stand 14. April).

Nach Bekanntwerden eines positiven Coronafalls im Konvent der Münsterschwarzacher Mönche am Samstag ist die Mönchsgemeinschaft in Quarantäne. Eine Reihentestung aller 80 Mönche wird täglich durchgeführt von Konventsarzt Br. Dr. med. Ansgar Stüfe OSB und zeigte nach Bekanntwerden eines zweiten Falls am Samstag bis heute keine weiteren positiven Fälle. Die zwei Erkrankten wurden im geschlossenen Gästehaus vom Rest des Konvents isoliert und befinden sich in einem, den Umständen entsprechend, relativ guten Zustand. Die Mönchsgemeinschaft hält im Klausurbereich häusliche Quarantäne unter strengster Beachtung von Maskenpflicht, Abstand und Kontaktvermeidung. Weiter finden weder öffentliche Gottesdienste noch Livestreams statt, die Abteikirche bleibt geschlossen.

Die Mitarbeitenden der Klosterbetriebe können am Dienstag regulär ihre Arbeit, soweit vor Ort notwendig, antreten. Bäckerei, Metzgerei, Fair-Handel und Buchhandlung sind weiterhin für Kunden geöffnet.

Aktualisierung vom 14. April 2021: Im Lauf der Woche stieg die Zahl um weitere vier Mönche. Die Zahl der insgesamt Infizierten beläuft sich demnach auf sechs Personen, die im Gästehaus isoliert sind. Nach erfolgter PCR-Reihentestung des gesamten Konvents am Dienstag, 13. April, sind keine weiteren neuen Fälle aufgetreten. Die Abteikirche bleibt bist auf Weiteres geschlossen, es finden keine öffentlichen Gottesdienste und Livestreams statt.

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
kontakt[at]abtei-muensterschwarzach.de